Learn More

Familienbetrieb Seit 1987.

Wer wir sind.

Unter allen Aspekten, die der Wertewelt und auch der Produktwelt von LASCO zu Grunde liegen, lässt sich sämtliches Tun vereinfacht zusammenfassen.

Wir forschen und entwickeln, weil wir ein dynamisches Unternehmen sind und treiben mit Mut Innovationen voran.

Wir gehen umweltbewusst und verlässlich an unsere Aufgaben, um Lösungen und Produkte zu entwicklen, die gleichfalls diese Eigenschaften besitzen. Fortschritt treibt uns an.

Wir orientieren uns in sämtlichen Phasen am Kunden. Die Zusammenarbeit ist menschlich auf Augenhöhe.

Unsere Produkte finden Einsatz bei harter Arbeit. Deshalb sind wir bestrebt, stets Verbesserung zu bewirken, mit dem großen Ziel – der Arbeitserleichterung unserer Kunden.

Denn bei allem was LASCO leistet steht am Ende unseres Tun immer einer:

 

DER MENSCH.

Mensch

Unser Anspruch.

Unseren Mittelpunkt bildet der Mensch. Und seine harte Arbeit.

Aber wir wollen mehr.
Wir wollen aus dem Menschen einen Hero machen.

Heroes sind dynamisch, mutig, arbeiten hart aber clever, sind umweltbewusst, haben Durchhaltevermögen, sind Kämpfer, technikaffin, sportlich, modern, jung und cool.

Heroes haben Power.

Heroes sind vor allem verlässlich. Denn Heroes erledigen Ihren Job.
Einem echten Hero klopft man auf die Schulter. Man zollt ihm Respekt für das was er tut.

Er ist Hero am Hof und im Wald.
Er ist Hero für die Familie, genauso wie für seine Tiere.
Er ist Hero für die Allgemeinheit und die Umwelt.
Ein wahrer Hero ist insbesondere aber auch eines. Menschlich.

 

WIE LASCO.

Hero

Das unterschreiben wir.

Seit 1987 forschen, entwickeln und produzieren wir als Familienbetrieb in Österreich hochwertige Maschinen.
Mit einem Ziel: der Arbeitserleichterung für unsere Kunden in aller Welt.

Auf über 18.000 m2 Produktions- und Lagerfläche entstehen technisch ausgereifte Geräte, die durch Zuverlässigkeit, Funktionalität und Preis-Leistungsverhältnis überzeugen. Als dynamisches Unternehmen treiben wir mit Mut Innovationen voran und legen den Kundennutzen immer an die erste Stelle. Denn, wir sind davon überzeugt, dass echte Innovationen und Ideen dort entstehen, wo sie gebraucht werden – in der Praxis.

Wir sind stolz auf die anstrengende, kraftraubende und teils gefährliche Arbeit die unsere Kunden leisten. Wir haben vollsten Respekt für ihren Einsatz in einer harten Arbeitsumgebung. Und wir kennen den enorm wichtigen Beitrag unserer Kunden für eine nachhaltige Umwelt.

 

Für uns sind sie Helden.

1986

Grundstein für LASCO wird gelegt.

1986 wird der Grundstein für das Unternehmen LASCO gelegt. Vorbereitungen für die Firmengründung wurden getroffen.

1987

offizielle Firmengründung

1987 wird LASCO als Einzelunternehmen durch Johann Landrichinger offiziell gegründet. Der Bau der Landmaschinenwerkstätte beginnt.

1993

Weitere Baumassnahmen

Es wird ein Unterstellplatz mit Unterkellerung gebaut. Der Keller diente bis Ende 2015 unter anderem als Ersatzteillager.

1995

Expansionskurs

Um Platz für Service-, Montage und weitere Lagerung zu schaffen wird eigens eine Halle gebaut.

1997

5 Heukräne werden in die USA verkauft

Den Sprung über den Atlantik schaffte LASCO 1997. Aktuell exportiert LASCO in 50 Länder weltweit.

1998

Büroerweiterung

1998 stand eine dringend nötige Büroerweiterung an.

2000

Lagerhalle 2 wird gebaut

Wieder wird gebaut. Diesmal eine weitere Lagerhalle um unsere Kunden noch schneller & effizienter beliefern zu können.

Produktsortiment wird erweitert

Unser Produktsortiment wird durch den Kauf und Sicherung der Markrechte „Riener“ erweitert. Die beliebten und bewährten Heubagger sind heute noch bei vielen landwirtschaftlichen Betrieben im Einsatz.

2001

Grundkauf für Mitarbeiterparkplatz

Durch die steigende Mitarbeiteranzahl wird der Kauf eines eigenen Parkplatzes notwendig.

2003

erste Patente/Gebrauchsmuster

Um unsere Erfindungen zu schützen begannen wir 2003 mit dem Schutz einiger unserer Entwicklungen. Das Bild zeigt eine zufällige Auswahl daraus.

2004

Produktionsstart Kegelspalter

Mit über 30 verschiedenen Modellen eroberte der LASCO Kegelspalter schnell die Herzen der Landwirte! 2004 startete die Produktion.

2005

Johannes Landrichinger

Nach Abschluss der HTL für Maschinenbau steigt Sohn Johannes in den Familienbetrieb ein.

eigene Holzzangenproduktion

Seit 2005 produziert LASCO eigene Holzzangen für die Forstwirtschaft. Das Sortiment reicht von 1000mm bis 2000mm Öffnungsweite. Passende Rotatoren werden selbstverständlich auch angeboten.

2006

Der erste Hackgutwarmluftofen geht vom Band

Rund 8.000 Entwicklungs- und Forschungsstunden flossen in die Entwicklung unserer hackgutbefeuerten Warmluftgeräte. 2006 wurde die erste Charge vom Band gelassen. Die Warmluftgeräte werden unter dem Markennamen LandriTherm vertrieben.

2007

Gründung der hauseigenen Konstruktionsabteilung

Seit 2007 verfügt LASCO über eine eigene Konstruktionsabteilung unter der Leitung von Johannes Schober.

2008

Sohn Werner Landrichinger steigt in das Unternehmen ein

Nach einer Elektroanlagentechnikerlehre steigt Werner in den Familienbetrieb ein. Einige Jahre später absolviert er die Meisterschule für Mechatronik.

letzte große Erweiterung in Lochen am See

Bau der Produktionshalle mit Büro. Diese Erweiterung stellt gleichzeitig die letzte große Erweiterung in Lochen am See da.

2012

Gründung der hauseigenen Marketingabteilung

Unter der Leitung von Florian Gollob entsteht eine eigene Marketingabteilung.

Produkterweiterung durch Kauf der Maraton Maschinenbau GmbH

Die Liegenschaft der insolventen Maraton Maschinenbau GmbH wird 2012 durch LASCO gekauft. Dies stellt gleichzeitig den Startschuss für den neuen Maraton Heukran und späteren LASCO Heukran dar. Zudem war der Kauf die letzte Expansion der Firma LASCO unter der Führung von Johann Landrichinger.

2014

Warmluftofensegment wird durch Pelletwarmluftheizung erweitert

2014 geht der erste Pelletwarmluftofen vom Band. Die Geräte sind anders als die Hackgutwarmluftheizungen speziell für Industrie- und Gewerbekunden konzipiert.

INEO – Auszeichnung zum vorbildlichen Lehrbetrieb 2014 – 2017

i n e o ist die Auszeichnung der WKO Oberösterreich für Betriebe mit vorbildlichem Engagement in der Lehrlingsausbildung.

Erweiterung des Service- und Vertriebsnetzes

2014 wird das Service- und Vertriebsnetz durch großartige Partner erweitert.

Präsentation der neuen Heukranserie

Nach Monaten intensiver Entwicklung wird 2014 der neue LASCO Heukran präsentiert. Innovativste Neuerung: Ab M45 ist der Heukran serienmäßig mit einer elektrisch-proportionalen Vorsteuerung ausgestattet.

2015

Auszeichnung für Pelletwarmluftheizung mit dem Energiegenie 2015

Im Rahmen der Energiesparmesse 2015 wurde die neue Pelletwarmluftheizung LA-150P mit dem Energiegenie ausgezeichnet.

Firmenübergabe an die nächste Generation

Am 02.02.2015 wurde das Unternehmen von Johann Landrichinger an seine beiden Söhne Johannes und Werner übergeben.

2016

Fertigstellung Werk in Pöndorf

Die Spatenstichfeier fand am 31.März 2015 statt. Bereits im Jänner 2016 war das Werk in Pöndorf bezugsfertig.

große Heutrocknung in Frankreich

2016 wurde gemeinsam mit unseren Partnern eine weitere große Heutrocknung in Frankreich realisiert. Die Trocknungsfläche beträgt insgesamt rund 800m2.

planmäßiger Produktionsbeginn LA2500

Nach einigen Jahren Entwicklungszeit beginnt Ende 2016 die planmäßige Serienproduktion der bisher größten hackschnitzelbefeuerten Warmluftheizung in der LASCO Produktserie mit einer Wärmeleistung von 2500 kW. Das Bild zeigt einen Prototyp.

2018

Herbert Oitner

Als Prokurist plant und unterstützt er gemeinsam mit der Inhaberfamilie alle strategischen Entscheidungen des Unternehmens.

2019

Andreas Emprechtinger

Nach langer erfolgreicher Tätigkeit in verschiedenen Vertriebsgebieten, übernimmt Andreas Emprechtigner die Rolle der Vertriebsleitung des Unternehmens.

2020

Lasco fusioniert mit HAYTEC

Gemeinsam anpacken, Kompetenzen bündeln und Entwicklungen vorwärtstreiben.

Mit diesen Vorteilen für Endkunden erklären die beiden Unternehmen LASCO und HAYTEC den Schritt in Zukunft gemeinsame Wege zu gehen.