Baureportage der neuen Firmenzentrale in Pöndorf

Luftaufnahme der Baustelle.
Luftaufnahme der Baustelle.

Eine Fläche von 18.000 m2 in einer Zeit von 8 Monaten zu verbauen klingt rekordverdächtig, wie so vieles am Neubau der neuen LASCO Firmenzentrale in Pöndorf. Ein kleiner Rückblick und Ausblick.

Seit Mai 2015 wird nun in der Lascostraße 1 gebaut. Eine der größten Baustellen Oberösterreichs und die größte Firmenansiedlung in der Geschichte der Gemeinde Pöndorf wird mit Jänner 2016 fertiggestellt. Verläuft alles nach Plan, rechnet das Familienunternehmen LASCO mit einem planmäßigen Produktionsstart Ende Jänner 2016.

Produktionshalle, Lager und Ausstellungshalle der Firma Lasco in Lochen am See
Produktionshalle, Lager und Ausstellungshalle der Firma Lasco in Lochen am See

Die Weihnachtsfeier 2015 fand aber bereits in Pöndorf statt. Gemeinsam mit Bgm. Johann Zieher wurde eine Sightseeingtour durch Pöndorf organisiert. An mehreren Haltestellen wurde geschichtlich interessantes der Ortschaft präsentiert und den Mitarbeitern des Unternehmens näher gebracht.

Nicht nur groß sondern auch modern.

Dass der Neubau nicht nur groß, sondern auch modern ist, beweist bspw. das installierte Beleuchtungssystem. So kommen beim Neubau ausschließlich energiesparende LED-Lampen zum Einsatz, die tageslicht-, präsenzabhängig und stufenlos regelbar sind.
Eine offizielle Eröffnungsfeier wird es auch geben. Ein Termin steht aber noch nicht fest, und wird rechtzeitig bekannt gegeben. Bedanken möchten sich die Eigentümer Hannes und Werner Landrichinger bei der gesamten Gemeinde für die tolle Unterstützung, die nicht selbstverständlich ist. Ein Bauprojekt in dieser Größe zu leiten ist oftmals sehr nervenaufreibend. Da ist jede zusätzlich helfende Hand ein Segen.

Ein extra Dank an dieser Stelle auch an den Kommandanten „Harry“ von der freiwilligen Feuerwehr Haberpoint für das Befüllen der Löschwasseranlage sowie auch an den Bgm. Johann Zieher, der ausgezeichnete Arbeit bei der Bauüberwachung geleistet hat und in vermutlich vielen schlaflosen Nächten die Statik des neuen Firmengebäudes mehrere Male nachgerechnet hat.

Entschuldigen möchte sich LASCO bei allen neuen Nachbarn für alle unvorhersehbaren Unannehmlichkeiten, die eine Baustelle leider oft mit sich bringen kann. Erfreulich ist auch die relativ neue Partnerschaft mit dem Lagerhaus Frankenmarkt. So waren bereits Produkte von LASCO beim letzten Tag der offenen Tür im Lagerhaus ausgestellt. Um tatkräftig in Pöndorf durchzustarten wird aktuell neues Personal gesucht.

Hannes Landrichinger: “Natürlich würden wir uns sehr freuen, wenn wir den einen oder anderen aus der näheren Umgebung für unser Unternehmen gewinnen könnten.“ Hier geht es zu den offenen Jobangeboten.

Impressionen von Pöndorf und dem Umzug

  • michi-ferdi
    Die schweren Möbel waren zum Glück kein Problem für unsere Kollegen.

  • IMG_1682Die Besonderheiten von Pöndorf zeigte bereits Bgm. Johann Zieher bei der Weihnachtsfeier 2015.

Interessante Fakten zum Bau
Baubeginn: Mai 2015
Bauende: Jänner 2016
Verbaute Fläche
Abschnitt I: ca. 18.000 m2
Aufgeteilt in:
5.000 m2 Produktionshallen
2.000 m2 Forschung und
1.000 m2 überdachte Abstellfläche
1.700 m2 Bürofläche
230 m2 Ausstellungsfläche
7.000 m2 Außenanlage
Erdbewegung
ca. 20.000 m3 = 2.000 LKW-Ladungen
Beton: 3.500 m3
Holzleimkonstruktion

350 m3 Leimholz
8.000 m2 Dachkonstruktion ausgeführt als Trapezblech-Konstruktion
3.000 m2 Fassadenkonstruktionenweitere Details:
verlegte Elektrokabel: ca. 45 km
verbaute Glasflächen: ca. 30 to.
zurück zu den News